Logo
Login click-TT
Mannschaftssport Jugend
16.02.2017

Kreisjahrgangsmeisterschaften in Auerbach

Spannende Spiele – enttäuschende Teilnehmerzahlen

Trotz geringer Teilnehmerzahlen wurde beim Ausrichter TSV Auerbach spannendes Tischtennis der jüngsten Nachwuchsasse bei den Kreisjahrgangsmeisterschaften geboten. Mit nur noch 48 Spieler und Spielerinnen aus 13 Vereinen (Vorjahr 52) wurde ein neuer Tiefpunkt erreicht, zeigte sich der Jugendausschuss enttäuscht. Die TSV Auerbach (13) stellte dabei das größte Aufgebot vor der SG Hüttenfeld (11). Bei den Bezirksjahrgangsmeisterschaften am 25./26. März in Sandbach (Kreis Odenwald) sind alle gemeldeten Spielerinnen und Spieler teilnahmeberechtigt.

In den vier Altersklassen der Mädchen entschied man sich wie im Vorjahr jeweils zwei Klassen zusammenzufassen mit getrennter Wertung. Mit Svenja Erhardt (VfR Fehlheim), Pia Hördt (SG Hüttenfeld) und Sophie Rosenberger (TV Bürstadt) konnten gleich drei Spielerinnen ihren Vorjahrestitel in der nächsthöheren Altersklasse verteidigen.

In der Altersklasse eins (2005) der Jungen kam es im Endspiel zur Neuauflage des Vorjahres in der AK zwei zwischen Frederik Spurzem (SKG Zell) und Fabian Ströbel (TTC Lampertheim). In einem spannenden und engen Spiel setzte sich dieses Mal der Zeller Nachwuchsspieler mit 3:2 Sätzen durch. Beim Jahrgang 2006 revanchierte sich Jannis Knapp (TSV Ellenbach) für die Finalniederlage im letzten Jahr und gewann den Titel mit 3:1 Sätzen gegen Malte Löffler (TSV Lindenfels). Elias Trautmann (TSV Ellenbach) konnte seinen Vorjahressieg in der AK vier dieses Mal in der älteres Konkurrenz wiederholen. Mit nur einem Satzverlust gewann er souverän den Siegerpokal. Bei den Jüngsten in der Altersklasse vier setzte sich Lennart Schmitt (TTC Heppenheim), unter den fünf Teilnehmern, ohne Spiel- und Satzverlust an die Spitze.

Bilder:

https://goo.gl/photos/m9YUAW1wCaq2SCsB7